Was geschieht aktuell!

Über 13.000€ durch Charitylauf

Oberkirch (st). Die vier „Renchtalsteigläufer“ Pascal Waidele, Matthias Lerch, Clemens Bittenbinder und Markus Ell sind am 1. Juli unverletzt und glücklich an der Burgruine Schauenburg angekommen. Drei intensive, aber auch "unbeschreibliche schöne" Tage liegen hinter den Läufern. 100 Kilometer und 3.600 Höhenmeter in drei Tagen galt es zu bezwingen, der Renchtalsteig bietet die ideale Kulisse für ein solchen Trailrun. Durch den Charitylauf konnten mehr als 13.000 Euro für den Förderverein für krebskranke Kinder in Freiburg gesammelt werden. Die größte Einzelspende in Höhe von 3.600 Wurde wurde durch Meinrad Schmiederer, Hotel Dollenberg, überreicht. "Es war eine Teamleistung der besonderen Art", so Markus Ell stellvertretend für die vier Läufer. „Der im jeweiligen Moment Schwächste hat das Tempo vorgegeben", berichtet Ell. Ein ganzes Team war für die Betreuung notwendig; Patrick Huber lief die Strecke mit und war für die Foto- und Videoaufnahmen zuständig, die auf der Facebookseite „Renchtalsteiglauf“ gepostet wurden. Die Eltern und der Bruder von Pascal Waidele waren auch im Einsatz, sie steuerten den Servicewagen und sorgten für Essen, Trinken und vieles mehr. Übernachtet wurden im Hotel Kalikutt und im Hotel Dollenberg, rund 50 Personen warteten im Zieleinlauf an der Schauenburg zur Begrüßung. An der Spitze Bürgermeister Christoph Lipps und die Geschäftsführerin der Renchtal Tourismus GmbH, Gunia Wassmer, begrüßten die Läufer und beglückwünschten diese zu ihrer außerordentlichen Leitung.
team renchtalsteig